Kakteen am Winklerberg

Winklerberg – Feigen, Kakteen, Wein und Eidechsen

Der Winklerberg bei Ihringen im Kaiserstuhl bietet Exotisches. Als ich höre, dass dort Kakteen wachsen und es sogar einen Feigenbaum gibt, steht für mich fest: Da muss ich hin!

Ich fahre zeitig am Morgen von Höchenschwand aus in Richtung Winklerberg im Kaiserstuhl. Oberhalb des Titisees halte ich kurz an und mache einige Fotos, denn über dem Ort Titisee wabern attraktive Nebelschwaden.

Nebelschwaden über Titisee
Nebelschwaden über Titisee
Gefleckte Schnirkelschnecke
Gefleckte Schnirkelschnecke

Kurz nach 7 Uhr erreiche ich den Winklerberg, wo ich mein Fahrzeug in der Nähe der Wetterstation parke und mich für den Aufstieg rüste. Einige Schnirkelschnecken versperren mir den Weg. Ich lasse mich jedoch nicht aufhalten.

Brunnen am Winklerberg
Brunnen am Winklerberg
Gedenktafel
Gedenktafel
Einstieg in den Vulkangarten Winklerberg
Einstieg in den Vulkanfelsengarten Winklerberg

Am Fuße des steilen Aufstiegs zum Winklerberg befindet sich ein Brunnen. Hier beginnt der beschilderte Pfad des Vulkanfelsgartens Winklerberg. Nach dem ersten Teil des Aufstiegs stoße ich auf einen Querweg, dem ich nach links folge. Die Felswand zu meiner Rechten ist mit Kakteen übersät. Zur Blütezeit im Mai/Juni muss dies ein herrlicher Anblick sein. Jetzt, Ende Juli, habe ich Mühe, noch vereinzelte Blüten zu finden. Die (unreifen) Kaktusfeigen brauchst Du nicht anzufassen. Das habe ich bereits für Dich erledigt. Ist kein angenehmes Gefühl! Die winzigen Stacheln sind so gut wie nicht zu sehen, dafür aber umso intensiver zu spüren!

Aufstieg Vulkanfelsengarten Winklerberg
Aufstieg Vulkanfelsengarten Winklerberg
Aufstieg Vulkanfelsengarten Winklerberg
Aufstieg Vulkanfelsengarten Winklerberg
Grashüpfer am Winklerberg
Grashüpfer am Winklerberg
Kakteen am Winklerberg
Kakteen am Winklerberg

 

Kaktus mit unreifen Feigen
Kaktus mit unreifen Feigen
Kaktus am Winklerberg
Kaktus am Winklerberg  
Kaktusblüte
Kaktusblüte

Während des weiteren Aufstiegs genieße ich immer wieder den Blick auf das Münster von Breisach und die nahen Vogesen.

Blick auf das Breisacher Münster
Blick auf das Breisacher Münster
Blick auf das Breisacher Münster
Blick auf das Breisacher Münster
 
Blick auf die Vogesen
Blick auf die Vogesen
 
Am Winklerberg
Am Winklerberg

Die sternförmigen Blüten des Großen Bocksbarts ziehen meinen Blick auf sich. Einige dieser Pflanzen sind bereits im Samenstand. Für meine Refraktions-Fotos (siehe: „Refraktion – Oder: Wenn meine Frau mir Blumen bringt“) nehme ich einige der Flugsamen-Schirmchen mit.

Großer Bocksbart am Winklerberg
Großer Bocksbart
Flugsamen des Großen Bocksbarts am Winklerberg
Flugsamen des Großen Bocksbarts

Plötzlich fliegen in einiger Entfernung ein paar Wiedehopfe an mir vorbei. Mit denen hatte ich gar nicht gerechnet.

Wiedehopf am Winklerberg
Wiedehopf am Winklerberg
Wiedehopf am Winklerberg
Wiedehopf am Winklerberg

Endlich komme ich oben an. Inzwischen ist es schön warm geworden. Ich treffe auf die erste Mauereidechse, die sich in der Sonne aufwärmt. Dann entdecke ich immer mehr von diesen Exemplaren, die überhaupt nicht scheu zu sein scheinen.

Mauereidechse am Winklerberg
Mauereidechse am Winklerberg
Mauereidechse am Winklerberg
Mauereidechse am Winklerberg

Zahlreiche Schmetterlinge schwirren umher und die Streifenwanzen sind im Liebesrausch: Sie kopulieren auf einer Wilden Möhre. Ich persönlich könnte mir nicht vorstellen, auf einer wilden Möhre herumzureiten. Sex treibt manchmal seltsame Blüten…

Hauhechel-Bläuling am Winklerberg
Hauhechel-Bläuling
Nachtfalter
Nachtfalter
Weißling am Winklerberg
Weißling
Streifenwanzen in Wilder Möhre
Streifenwanzen in Wilder Möhre
Kopulierende Streifenwanzen auf Wilder Möhre
Kopulierende Streifenwanzen auf Wilder Möhre
Streifenwanze
Streifenwanze
Gemeine Florfliege
Gemeine Florfliege

Die ganze Zeit über höre ich immer wieder das Tschilpen der Bienenfresser. Irgendwann entdecke ich sie, während sie mich überfliegen. Da ich keine geeignete lange Brennweite mitgenommen habe kann ich sie, genau wie den Wiedehopf, nicht optimal ablichten.

Bienenfresser am Winklerberg
Bienenfresser
Auf dem Winklerberg
Auf dem Winklerberg
Blick auf Ihringen vom Winklerberg aus
Blick auf Ihringen
Mannstreu
Mannstreu
Moospolster
Moospolster
Mauereidechse am Winklerberg
Mauereidechse
Mauereidechse am Winklerberg
Mauereidechse
Mauereidechse am Winklerberg
Mauereidechse
Eidechse mit abgebissenem Schwanz
Eidechse mit abgebissenem Schwanz
Mauereidechse mit nachgewachsenem Schwanz
Mauereidechse mit nachgewachsenem Schwanz
Mauereidechse mit nachgewachsenem Schwanz
Mauereidechse mit nachgewachsenem Schwanz

Beim Abstieg treffe ich auf immer mehr der zahlreichen Mauereidechsen. Ein wenig beneide ich diese Reptilien, die hier leben und sich in der Sonne räkeln. Man müsste Eidechse sein. Da entdecke ich eine Eidechse mit abgebissenem Schwanz. Unter diesen Umständen verzichte ich dann doch lieber auf das Eidechsendasein. Dass ich wenig später eine Mauereidechse mit nachgewachsenem Schwanz sehe, versöhnt mich wieder etwas. Gerade will ich die historische Treppe mit dem Smartphone fotografieren, da bemerke ich eine Eidechse mit einem fetten Happen: Sie hat irgendjemandem einen dicken Wurm aus der Nase gezogen. Als ich nun so sehe, was die essen müssen, nehme ich meine versöhnlichen Worte von eben doch wieder zurück.

Festmahl am Winklerberg
Einen Wurm in Ehren kann niemand verwehren
Einen Wurm in Ehren kann niemand verwehren
Einen Wurm in Ehren kann niemand verwehren
Einen Wurm in Ehren kann niemand verwehren
Mauereidechsen-Spaghetti
Guten Appetit!
Guten Appetit!
 
Mauereidechse am Winklerberg
Gesättigt…
 
Treppe am Winklerberg
Historische Treppe
Mauereidechse am Winklerberg
Mauereidechse
Mauereidechse am Winklerberg
Mauereidechse
Mauereidechse am Winklerberg
In den Augen ist das Spiegelbild meines Objektivs zu erkennen

Ich mache noch einen Abstecher zum Badberg, wo ich einige Insekten ablichte. Von der Roten Röhrenspinne und der Goldaugen-Springspinne gibt es jedoch keine Spur.

Hauhechel-Bläulinge saugen Mineralien am Badberg
Hauhechel-Bläulinge saugen Mineralien am Badberg
Hauhechel-Bläuling am Badberg
Hauhechel-Bläuling am Badberg
Hauhechel-Bläuling am Badberg
Hauhechel-Bläuling am Badberg
Cylindromyia Brassicaria
Cylindromyia Brassicaria
Biene am Badberg
Biene am Badberg
Biene am Badberg
Biene am Badberg
Kleiner Feuerfalter am Badberg
Kleiner Feuerfalter am Badberg
Kleiner Feuerfalter am Badberg
Kleiner Feuerfalter am Badberg

Ehrensache ist, dass ich bei Rosi und Armin im Rössle in Alt-Vogtsburg reinschaue. Sie freuen sich über meinen Besuch. Ich wiederum freue mich, dass sie die wirtschaftlich schwere Corona-Zeit bisher offensichtlich einigermaßen gut überstanden haben.

Ende September fahre ich noch einmal zum Winklerberg, denn ich möchte die Kaktusfeigen und den Feigenbaum am Winzerhaus mit reifen Früchten fotografieren.

Die Weinstöcke hängen voller Trauben und sind in ein schönes Morgenlicht gehüllt.

Blaue Trauben am Winklerberg
Blaue Trauben
Blaue Trauben am Winklerberg
Blaue Trauben
Rotes Weinlaub am Winklerberg
Rotes Weinlaub
Rotes Weinlaub am Winklerberg
Rotes Weinlaub
Weinberg Winklerberg
Weinberg Winklerberg
Weisse Trauben am Winklerberg
Weisse Trauben
Mond über dem Winzerhaus am Winklerberg
Mond über dem Winzerhaus
Winzerhaus am Winklerberg
Winzerhaus

Die Kakteen und der Feigenbaum sind ebenfalls voller Früchte. Allerdings sind diese, vermutlich wegen des lang anhaltenden schlechten Wetters, noch nicht reif.

Kaktusfeigen am Winklerberg
Kaktusfeigen am Winklerberg
Kakteen am Winklerberg
Kakteen
Feigenbaum am Winklerberg
Feigenbaum am Winklerberg
Feigenbaum am Winklerberg
Feigenbaum
Fass am Winzerhaus
Fass am Winzerhaus
Blick auf das Winzerhaus am Winklerberg
Blick auf das Winzerhaus
Winklerberg-Panorama
Winklerberg-Panorama

Jetzt, Ende September, scheinen die Eidechsen viel scheuer zu sein als Ende Juli, als ich erstmalig hier war.

Mauerfuchs
Mauerfuchs
Mauerfuchs
Mauerfuchs
Hufeisenklee-Gelbling am Winklerberg
Hufeisenklee-Gelbling
Eidechse am Winklerberg
Eidechse
Mauereidechse Winklerberg
Mauereidechse
Mauereidechse Winklerberg
Mauereidechse
 
Mauereidechse Winklerberg
Mauereidechse
 
Mauereidechse Winklerberg
Mauereidechse
 
Mauereidechse Winklerberg
Mauereidechse
 
Mauereidechse Winklerberg
Mauereidechse
 
Mauereidechse Winklerberg
Mauereidechse
 
Mauereidechse Winklerberg
Mauereidechse
Mauerpfeffer am Winklerberg
Mauerpfeffer am Winklerberg

Noch einmal fahre ich zum Badberg, wo ich die Blauflügelige Ödlandschrecke und ein paar Springspinnen fotografiere.

Märzenschnecken (Kaiserstuhl-Schnecken) am Badberg
Märzenschnecken (Kaiserstuhl-Schnecken) am Badberg
Blauflügelige Ödlandschrecke am Badberg
Blauflügelige Ödlandschrecke am Badberg
Springspinne "Pseudeuophrys Erratica" am Badberg
Springspinne “Pseudeuophrys Erratica” am Badberg
Springspinne "Pseudeuophrys Erratica" am Badberg
Springspinne “Pseudeuophrys Erratica” am Badberg

Ich hoffe, im nächsten Jahr wieder hier sein zu können um dann Kakteenblüte, reife Früchte und am Badberg die Rote Röhrenspinne oder/und sogar die Goldaugen-Springspinne zu erwischen.

3 Gedanken zu „Winklerberg – Feigen, Kakteen, Wein und Eidechsen“

  1. Hallo Ronald,

    da hast du ja wieder zwei wunderbare Abstecher gemacht.

    Zum Kaiserstuhl möchte ich auch irgendwann mal. Bei mir wären es die Bienenfresser, die roten Röhrenspinne und die Gottesanbeterinnen, die mich dort reizen.

    Dass es dort Kakteen gibt, das wusste ich auch noch nicht. Aber man lernt ja nie aus. 🙂

    LG Frauke

    1. Hallo Frauke,
      vielen Dank für Deinen prompten Kommentar!
      Wenn Du mal zum Kaiserstuhl fährst, dann kontaktiere mich vorher. Wenn ich zufällig auch dort unten bin, können wir gerne mal eine gemeinsame Fototour dort unternehmen. Dann brauchst Du auch nicht zu suchen, wo genau und wie die Protagonisten zu finden sind.
      Liebe Grüße
      Ronald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.