Archiv der Kategorie: (Foto-)Berichte

Berichte mit und ohne Fotos aus der Eifel, aus dem Schwarzwald und über Kirchenmusik (speziell Orgel)

Ich brämse für jede Gämse – Gämsen in den Vogesen

Warum man die Gemse nach der neuen Rechtschreibung in „Gämse“ umbenannt hat, aber die Bremse nicht in „Brämse“, bleibt mir ein Rätsel. Aber ich bin ja auch kein Gärmanist. Allerdings weiß ich: Die Gämse heißt auch Gams, aber die Bremse nicht Brams. Auf jeden Fall erzählt mir Peter eines Tages, dass er von einem befreundeten Fotografen erfahren hat, dass man in den Vogesen Gämsen aus geringer Entfernung fotografieren kann.

Ich brämse für jede Gämse – Gämsen in den Vogesen weiterlesen

Mond fotografieren – Guter Mond, du gehst so schnelle

PlanIt Anleitung  – PlanIt! für FotografenDen Mond fotografieren, im Vordergrund ein markantes Gebäude und das während der Vollmond-Phase an Neujahr 2018! Der Mond ist besonders nah an der Erde, weshalb er auch besonders groß erscheint. Dieses Phänomen wird „Supermond“ genannt. Ob Petrus mit mir gnädig ist? Wie immer werden Geduld und Ausdauer auf eine harte Probe gestellt. Mond fotografieren – Guter Mond, du gehst so schnelle weiterlesen

Mondfotografie – Hat der Mann im Mond Pickel?

Die meisten Fotografen haben sich wohl  schon einmal mit der Mondfotografie beschäftigt. So trivial, wie das im ersten Augenblick erscheinen mag, ist dies jedoch nicht. Insbesondere dann nicht, wenn Du qualitativ gute, detailreiche, rauscharme, also hochauflösende Mondfotos erstellen möchtest. Das Zauberwort heißt: Stacking. Wie Du bei der Mondfotografie und der anschließenden Bearbeitung vorgehen solltest, erkläre ich Dir in diesem Bericht. Mondfotografie – Hat der Mann im Mond Pickel? weiterlesen

Fotos schärfen – Der LAB-Modus in Photoshop

In diesem Bericht stelle ich Dir eine geniale Methode zum Fotos schärfen vor. Auch wenn ich als Beispielfoto ein Bild vom Mond verwende, so ist die vorgestellte Methode auf alle Genres (z.B. Landschafts- und Tierfotografie) sehr gut anwendbar. Fotos schärfen – Der LAB-Modus in Photoshop weiterlesen

Fundorte notieren – App statt Notizbuch

Fundorte notieren ist für Orchideenfreunde, Pilzsammler, Biologen, Fotografen, Entomologen, Mineraliensammler und viele andere (Hobby-)Forscher, aber auch z.B. für Geocacher unverzichtbar. Manche nutzen ihr Notizbuch, andere markieren ihre Fundorte (HotSpots/POIs) mittels Navigationsgerät. Mit dem Notizbuch kann man jedoch nicht navigieren, mit dem Navi keine Notizen aufzeichnen. Die Vorteile von Navigationsgerät UND Notizbuch vereinen spezielle Smartphone-Apps, wie zum Beispiel „PlanIt! Pro“. Der folgende Bericht soll Dir zeigen, wie Du mit dieser App komfortabel Deine Fundorte notieren, umfangreiche Zusatzinformationen eingeben und zu späteren Zeitpunkten dorthin navigieren kannst.

Fundorte notieren – App statt Notizbuch weiterlesen