Gottesanbeterin wartet auf Getreidewanze

Warten auf’s Essen: Essen auf Beinen bei Gottesanbeterin und Wespenspinne am Badberg

Heute, es ist Mitte August, fahre ich nach Alt-Vogtsburg, um der Europäischen Gottesanbeterin (Mantis religiosa) am Badberg meine Aufwartung zu machen. Vor 11 Tagen war ich mit meinem Kumpel Peter schon einmal hier. Wir haben keine Gottesanbeterin gesehen. Vermutlich waren die in der Kirche, denn es war Sonntag.

Ich parke am Gasthof Rössele. Ich kann nur jedem empfehlen, hier einmal einzukehren und das leckere Essen zu genießen.

Aussicht vom Badberg auf Alt Vogtsburg und Freiburg
Aussicht vom Badberg auf Alt Vogtsburg und Freiburg
Aussicht vom Badberg auf Alt Vogtsburg und Freiburg
Aussicht vom Badberg auf Alt Vogtsburg und Freiburg
Beerenwanze am Badberg
Beerenwanze (Dolycoris baccarum) am Badberg

Alle Sträucher mit den Augen und teilweise auch mit den Händen sorgsam absuchend, gehe ich langsam den Weg zum Badberg hinauf. Bläulinge flattern umher und an einem Gestrüpp entdecke ich eine Beerenwanze. Gleich daneben wartet eine kleine Spinne auf Beute.

Spinne am Badberg
Spinne am Badberg

Ich mache noch ein Bild von einer Wilden Möhre, bevor ich etwas Weißes in einem Strauch sehe: Es ist die abgelegte Haut einer Gottesanbeterin.

Wilde Möhre
Wilde Möhre
Haut einer Gottesanbeterin
Haut einer Gottesanbeterin
Wespenspinne am Badberg
Wespenspinne (Argiope bruennichi) am Badberg

Bald bin ich an der Stelle angelangt, wo Peter und ich vor 11 Tagen eine Wespenspinne fotografiert haben. Da hat sie noch auf ihr Essen gewartet. Nun ist sie gerade dabei, einen Grashüpfer einzuwickeln, der ihr just ins Netz gegangen ist. Deutlich sind die Spinnfäden zu erkennen, wie sie aus den Spinndrüsen heraustreten.

Wespenspinne mit Beute
Wespenspinne mit Beute

Der kleine Grashüpfer zuckt noch immer und möchte sich befreien. Irgendwann ergibt er sich dann seinem Schicksal.

Eingewickelter Grashüpfer
Eingewickelter Grashüpfer
Wespenspinne mit Beute
Wespenspinne mit Beute
Wespenspinne mit Beute
Wespenspinne mit Beute

Er ist aber nicht das einzige Beutepaket am Spinnennetz. Eines nimmt sich die Wespenspinne vor und beginnt, es auszupacken bzw. auszusaugen. Das erinnert mich an meine Flasche Apfelschorle, die ich wegen der Hitze in Alufolie eingerollt habe. Durch den Thermos-Effekt habe ich so immer ein kühles Getränk. Ich mache es der Spinne nach und sauge die Schorleflasche aus.

Wespenspinne mit Beute
Wespenspinne mit Beute

Nachdem ich mich satt getrunken und an der Spinne satt gesehen habe, setze ich meinen Erkundungsgang fort. Nicht weit entfernt von der Spinne entdecke ich dann endlich die erste Gottesanbeterin. Ein prächtiges Weibchen.

Gottesanbeterin (Weibchen)
Gottesanbeterin (Weibchen)
Gottesanbeterin (Weibchen)
Gottesanbeterin (Weibchen)
Gottesanbeterin (Weibchen)
Gottesanbeterin (Weibchen)

Es ist unglaublich, wie gut getarnt die Fangschrecken sind. Wie Blätter sehen sie aus. Und sind in ihrer Umgebung meist erst zu sehen, wenn sie sich bewegen. Faszinierend ist, wie gut diese Insekten den Kopf bewegen können. Sie peilen damit die Beute an und können durch die Kopfbewegung, die auf feine Sinnesborsten übertragen wird, die Lage der Beute genau bestimmen und die Fangrichtung einstellen.

Gottesanbeterin (Männchen)
Gottesanbeterin (Männchen)

Über mehrere Stunden können sie warten, bis das Beute-Insekt sich in Reichweite der Fangarme befindet. Das Zupacken dauert dann nur wenige Millisekunden.

Einige Meter weiter entdecke ich ein Männchen. Sie sind viel schmaler und kleiner als die weiblichen Tiere.

Gottesanbeterin (Männchen)Gottesanbeterin (Männchen)
Gottesanbeterin (Männchen)

Ein Weibchen nähert sich. Blitzschnell fängt es eine Getreidewanze, die zufällig vorbeiläuft. Die Wanze kann aber entkommen. Vielleicht hat die Gottesanbeterin aber auch mehr Interesse an dem Männchen, als an der kleinen Wanze?

Gottesanbeterin mit Beute
Gottesanbeterin mit Beute
Gottesanbeterin lässt von Beute ab
Gottesanbeterin lässt von Beute ab
Gottesanbeterinnen (Weibchen und Männchen)
Gottesanbeterinnen (Weibchen und Männchen)

Sie geht jedenfalls auf das Männchen zu. In mir steigt die Spannung. Werden sich die beiden paaren? Denn nach so einer Paarung gibt es bei den Mantiden (Gottesanbeterinnen) oft ein opulentes Hochzeitsmahl, bei dem der Gatte den Hauptgang bildet. Die haben sich halt zum Fressen gern.

Gottesanbeterinnen (Weibchen und Männchen)
Gottesanbeterinnen (Weibchen und Männchen)

Zur Paarung kommt es leider nicht, aber der Gottesanbeter wird fast zum Opfer der Dame. Eine blitzschnelle Bewegung und sie hat einen seiner Arme in den Fängen. Es gelingt ihm jedoch, sich zu befreien und das Weite zu suchen.

Gottesanbeterin umklammert Bein des Männchens
Gottesanbeterin umklammert Arm des Männchens
Gottesanbeterin vor Beute
Europäische Gottesanbeterin (Mantis religiosa) vor Getreidewanze (Aelia acuminata)
Gottesanbeterin und Getreidewanze
Gottesanbeterin und Getreidewanze
Gottesanbeterin und Getreidewanze
Gottesanbeterin und Getreidewanze
Gottesanbeterin wartet auf Getreidewanze
Gottesanbeterin wartet auf Getreidewanze

Die Dame wartet nun im Gras auf einen glücklicheren Moment. Der kommt in Form einer weiteren Getreidewanze, die auf einem Blatt ausharrt. Für die Gottesanbeterin (noch) unerreichbar.

Gottesanbeterin und Getreidewanze
Gottesanbeterin und Getreidewanze

Da ich nicht die Geduld einer Gottesanbeterin habe und stundenlang warten möchte, bis die Wanze zum Opfer wird, helfe ich ein wenig nach und drücke die Pflanze mit der Wanze vorsichtig Richtung Gottesanbeterin. Diese nimmt meinen Gruß aus der Küche gerne an und schlägt zu.

Getreidewanze in den Fängen der Gottesanbeterin
Getreidewanze in den Fängen der Gottesanbeterin

Kopf voran wird der Leckerbissen verspeist. Für mich bedeutet das Stress, denn ich versuche, eine optimale Position für das Shooting zu finden und schieße eine Serie von Bildern, die das Festmahl in allen Einzelheiten dokumentieren sollen. Das sind die Glücksmomente eines Naturfotografen. Die Wanze sieht das wohl anders.

Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze
Gottesanbeterin beim Verzehr einer Getreidewanze

Während ich mir bereits die Überschrift und einige Stichworte zu diesem Bericht überlege, gehe ich weiter Richtung Badberggipfel. Auf dem Weg lichte ich noch einige Schrecken ab.

Heuschrecke am Badberg
Heuschrecke am Badberg
Rotflügelige Ödlandschrecke
Rotflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda germanica)
Brauner Grashüpfer
Brauner Grashüpfer (Chorthippus brunneus, syn. Glyptobothrus brunneus)
Wanderfalke am Badberg
Falke am Badberg

Nicht weit von mir entfernt, sehe ich einen Falken beim Rüttelflug. Leider habe ich mein großes Teleobjektiv nicht dabei. Der Falke bekommt Gesellschaft . Insgesamt kann ich drei Falken beobachten. Vermutlich kommen sie aus dem nahe gelegenen Steinbruch bei Bötzingen, der für sein Falken-Habitat bekannt ist.

Wanderfalke mit Beute
Falke mit Beute
Wanderfalken am Badberg
Falken am Badberg

Bevor ich zurück nach Höchenschwand fahre, kehre ich ins Rössele ein, wo ich mit Rosi, der Inhaberin, ein Schwätzchen halte. Ein erfolgreicher Fototag geht zu Ende.

 

2 Gedanken zu „Warten auf’s Essen: Essen auf Beinen bei Gottesanbeterin und Wespenspinne am Badberg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.