Schiffe im Hafen Büsum

Wie man mit einem Tele um die Ecke fotografiert – Fotojagd bei Büsum

Spontan entschließen Kumpel Peter und ich uns Mitte Oktober, einige Tage nach Büsum zu fahren und dort die heimische Vogelwelt zu erkunden.

Am Katinger Watt
Am Katinger Watt
Beobachtungshütte am Katinger Watt
Beobachtungshütte am Katinger Watt

Am frühen Sonntagmorgen fahren wir los, so dass wir gegen Mittag in Büsum ankommen. Nach dem Einchecken in unsere Unterkunft gehen wir  in das Strandrestaurant „Zur Perle“, ein Tipp unserer „Herbergseltern“. Es liegt nur etwa 300 Meter von unserer Unterkunft im Blauort entfernt. Ein Super-Tipp! Reichhaltiges und gutes Essen für wenig Geld und lecker Bierchen. Vor allem leckere Fischgerichte! Wir werden kein anderes Restaurant mehr während unseres Aufenthaltes aufsuchen.

Wiesenpieper
Wiesenpieper
Wiesenpieper mit Beute
Wiesenpieper mit Beute
Weißwangengans (Nonnengans) im Katinger Watt
Weißwangengans (Nonnengans) im Katinger Watt
Nonnengänse im Anflug
Weißwangengänse (Nonnengänse) im Anflug
Weißwangengänse (Nonnengänse) im Katinger Watt
Weißwangengänse (Nonnengänse) im Katinger Watt
Streitende Weißwangengänse im Katinger Watt
Streitende Weißwangengänse im Katinger Watt
Weißwangengänse im Katinger Watt
Weißwangengänse im Katinger Watt
Weißwangengans im Katinger Watt
Weißwangengans im Katinger Watt
Badende Weißwangengans im Katinger Watt
Badende Weißwangengans im Katinger Watt
Badende Weißwangengänse im Katinger Watt
Badende Weißwangengänse im Katinger Watt
Weißwangengänse im Katinger Watt
Weißwangengänse im Katinger Watt
Weißwangengans im Katinger Watt
Weißwangengans im Katinger Watt
Weißwangengans im Katinger Watt
Weißwangengans im Katinger Watt
Graugans im Katinger Watt
Graugans im Katinger Watt
Graugans im Katinger Watt
Graugans im Katinger Watt
Wasserbüffel im Katinger Watt
Wasserbüffel im Katinger Watt
Ankunft der Pfeifenten im Katinger Watt
Ankunft der Pfeifenten im Katinger Watt
Blässgänse im Katinger Watt
Blässgänse im Katinger Watt

Fotografisch ist der Sonntag allerdings enttäuschend. Und am Montag beschränkt sich der Erfolg auf einen Wiesenpieper und verschiedene Gänse im Katinger Watt. Bis auf den Wiesenpieper sind es alles Vögel, die wir woanders bereits schon einmal abgelichtet haben. Wir versuchen, fotografisch das Beste aus der Situation herauszuholen. Am späten Nachmittag fotografieren wir dann noch ein paar Kutter im Büsumer Hafen. Dabei entdecken wir einen Seehund, der mitten im Hafenbecken schwimmt. Er hofft auf leichte Beute, die für ihn vom einen oder anderen Fischereifahrzeug abfällt.

Schiffe im Büsumer Hafen
Schiffe im Büsumer Hafen
Schiffe im Büsumer Hafen
Schiffe im Büsumer Hafen
Seehund im Büsumer Hafen
Seehund im Büsumer Hafen
Möwe im Büsumer Hafen
Möwe im Büsumer Hafen
Austernfischer bei Büsum
Austernfischer bei Büsum

Am Dienstag entschließen wir uns, mit den Fahrrädern den Deich zwischen Büsum und Meldorf abzuklappern. Endlich machen wir Beute. D.h. wir treffen auf Vögel, die wir noch nicht in unserer „Sammlung“ haben. Steinwälzer, Knutt, Austernfischer, Alpenstrandläufer, Steinschmätzer und Schneeammern können wir ablichten. Das ist gar nicht so einfach, denn es herrscht heute ein sehr starker Wind.

Austernfischer
Austernfischer
Austernfischer
Austernfischer
Austernfischer und Alpenstrandläufer
Austernfischer und Alpenstrandläufer
Knutt zwischen Alpenstrandläufern
Knutt zwischen Alpenstrandläufern
Alpenstrandläufer
Alpenstrandläufer
Alpenstrandläufer
Alpenstrandläufer
Alpenstrandläufer
Alpenstrandläufer

Allerdings hat Peter Pech. Seine Kamera löst sich vom Gurt und schlägt auf den Asphalt auf. „Nur eine kleine Beule in der Kamera.“ meint Peter. Ich sehe mehr: „Peter, Dein Objektiv ist ganz schief. Da kannst Du ja jetzt mit um die Ecke fotografieren…“. Noch einmal schlägt das Pech zu: Durch den starken Wind kippen nacheinander unsere beiden Räder um und die Fahrradständer brechen ab.

Steinwälzer bei Büsum
Steinwälzer bei Büsum
Steinwälzer bei Büsum
Steinwälzer bei Büsum
Steinwälzer bei Büsum
Steinwälzer bei Büsum
Steinwälzer bei Büsum
Steinwälzer bei Büsum
Steinwälzer bei Büsum
Steinwälzer bei Büsum
Brandgans bei Büsum
Brandgans bei Büsum
Brandgans bei Meldorf
Brandgans bei Meldorf
Steinschmätzer
Steinschmätzer
Steinschmätzer
Steinschmätzer
Steinschmätzer
Steinschmätzer
Steinschmätzer
Steinschmätzer
Schneeammer bei Meldorf
Schneeammer bei Meldorf
Schneeammer bei Meldorf
Schneeammer bei Meldorf
Schneeammern bei Meldorf
Schneeammern bei Meldorf
Schneeammer bei Meldorf
Schneeammer bei Meldorf

Tatsächlich ist für Peter diese Fahrrad-Fototour  leider gelaufen. Am Odinsloch entdecken wir eine Eisente. Im Gegensatz zu mir kann Peter sie nicht ablichten. Wir fahren in die Unterkunft, wo Peter sein 600er und eine andere Kamera einpackt. Mit dem Auto fahren wir noch einmal zum Odinsloch, wo wir nun beide die Eisente ausgiebig fotografieren können.

Eisente im Odinsloch bei Meldorf
Eisente im Odinsloch bei Meldorf
Eisente im Odinsloch bei Meldorf
Eisente im Odinsloch bei Meldorf
Eisente im Odinsloch bei Meldorf
Eisente im Odinsloch bei Meldorf
Eisente im Odinsloch bei Meldorf
Eisente im Odinsloch bei Meldorf
Eisente im Odinsloch bei Meldorf
Eisente im Odinsloch bei Meldorf
Eis- und Löffelente am Odinsloch bei Meldorf
Eis- und Löffelente am Odinsloch bei Meldorf
Löffelente am Odinsloch bei Meldorf
Löffelente am Odinsloch bei Meldorf
Löffelente am Odinsloch bei Meldorf
Löffelente am Odinsloch bei Meldorf

Am Mittwoch düsen Peter und ich Richtung Husum. Nördlich von  Husum, am Holmer Siel/Arlau-Speicherbecken,  können wir unsere ersten Eiderenten aus der Nähe fotografieren. Es handelt sich um eine sehr große Meeresentenart. In den bekannten Eiderdaunen-Decken, da stecken die Eiderenten drin. Zumindest ihre Federn.

Eiderente am Beltringharder Koog
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente mit Beute am Holmer Siel
Eiderente mit Beute am Holmer Siel
Eiderente mit Beute am Holmer Siel
Eiderente mit Beute am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente (Weibchen) am Holmer Siel
Eiderente (Weibchen) am Holmer Siel
Eiderente (Weibchen) am Holmer Siel
Eiderente (Weibchen) am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderenten am Holmer Siel
Eiderenten am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel
Eiderente am Holmer Siel

Noch weiter nördlich, am Beltringharder Koog/Lüttmoor-Siel, entdecken wir Dunkelbäuchige Ringelgänse, Kiebitzregenpfeifer, Rotschenkel und Bekassinen. Letztere beim ausgiebigen Bad aus einer Beobachtungshütte heraus.

Dunkelbäuchige Ringelgänse
Dunkelbäuchige Ringelgänse
Dunkelbäuchige Ringelgänse
Dunkelbäuchige Ringelgänse
Dunkelbäuchige Ringelgänse
Dunkelbäuchige Ringelgänse
Dunkelbäuchige Ringelgänse
Dunkelbäuchige Ringelgänse
Dunkelbäuchige Ringelgans
Dunkelbäuchige Ringelgans
Kiebitzregenpfeifer
Kiebitzregenpfeifer
Kiebitzregenpfeifer
Kiebitzregenpfeifer
Rotschenkel
Rotschenkel
Kiebitzregenpfeifer, Alpenstrandläufer und Rotschenkel
Kiebitzregenpfeifer, Alpenstrandläufer und Rotschenkel
Bekassinen am Beltringharder Koog
Bekassinen am Beltringharder Koog
Bekassinen am Beltringharder Koog
Bekassinen am Beltringharder Koog
Bekassinen am Beltringharder Koog
Bekassinen am Beltringharder Koog
Bekassinen am Beltringharder Koog
Bekassinen am Beltringharder Koog
Bekassinen am Beltringharder Koog
Bekassinen am Beltringharder Koog
Bekassinen am Beltringharder Koog
Bekassinen am Beltringharder Koog
Bekassinen am Beltringharder Koog
Bekassinen am Beltringharder Koog
Hallig Nordstrandischmoor
Hallig Nordstrandischmoor
Hamburger Hallig
Hamburger Hallig

Später fahren wir noch einmal zum Odinsloch. In der Nähe des Zielortes beobachten wir ca. 300 Goldregenpfeifer, die sich auf ein Feld niederlassen. Peter und ich kommen aber nicht nahe genug an die Vögel heran, um gute Fotos zu schießen.

Goldregenpfeifer am Meldorfer Speicherkoog
Goldregenpfeifer am Meldorfer Speicherkoog

Am Odinsloch erwartet uns eine Überraschung: Ein Odinshühnchen zieht im Flachwasser seine hektischen Runden.

Odinshühnchen am Odinsloch bei Meldorf
Odinshühnchen am Odinsloch bei Meldorf
Odinshühnchen am Odinsloch bei Meldorf
Odinshühnchen am Odinsloch bei Meldorf
Odinshühnchen am Odinsloch bei Meldorf
Odinshühnchen am Odinsloch bei Meldorf
Bekassine am Odinsloch bei Meldorf
Bekassine am Odinsloch bei Meldorf

Am Donnerstag müssen wir leider schon den Heimweg antreten. Peter ist darüber froh, denn er will seine „Um-die-Ecke-fotografier-Kamera-Ausrüstung“ gleich am nächsten Tag in Reparatur geben.

Wenn Du die vielen Fotos siehst, wirst Du es nicht glauben. Aber unsere Ausbeute bei Büsum war geringer als wir erhofft hatten.  Vermutlich waren wir mal wieder zur falschen Zeit an sonst viel ergiebigeren Orten, an denen wir uns erst orientieren mussten. Natürlich haben wir es schwieriger als einheimische Naturfotografen, die ja täglich vor Ort sein und auf  Ereignisse umgehend reagieren können.

Ich werde sicherlich zu einer anderen Zeit noch einmal diese Gegend unsicher machen.

4 Gedanken zu „Wie man mit einem Tele um die Ecke fotografiert – Fotojagd bei Büsum“

    1. Hallo Helle,
      schön, dass Dir die Aufnahmen gefallen!
      Übrigens bin ich noch immer nicht dazu gekommen, über den Ohrentaucher, den wir beide am Blausteinsee fotografiert haben, zu berichten.
      Liebe Grüße
      Ronald

    1. Hallo Helmut,
      ja, das wäre toll, wenn der Ohrentaucher noch einmal zum Blausteinsee käme. Besser noch zusammen mit Rothals-, Stern-, Pracht-, Gelbschnabel, Pazifik, See- und Eistaucher. Natürlich alle im Prachtkleid und direkt am Ufer brütend.
      Aber wenn ich die alle auf einmal am Blausteinsee sehen würde, dann müsste ich „eifelpanorama“ in „eifelschizorama“ umtaufen.
      Liebe Grüße und allzeit „gut Licht“
      Ronald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.