Der magische Schatten

Ihr lieben Fans von eifelpanorama.de, ihr könnt jetzt sagen, ich hätte einen Schatten.  Aber schaut euch das Foto an, welches ich vor einiger Zeit am Urftsee geschossen habe.

Wie man an den Schatten erkennen kann, scheint an der Urft-Talsperre die Sonne sowohl von links, als auch von rechts!

Oder gibt es hier sogar zwei Sonnen? Oder gehört der Schatten gar nicht zu den Zäunen rechts und links? Ist es ein eigenständiger Schatten, wie man am oberen Teil des Bildes sieht, wo gar kein Zaun mehr ist, sondern nur noch Schatten?

Seht euch das Bild an und gebt weiter unten euren Kommentar zu diesem seltsamen, wohl nur in der Eifel vorkommenden Naturphänomen ab!

Euer Ronald – der Mann, der schneller knipst als sein Schatten!

Der magische Schatten
Der magische Schatten

8 Gedanken zu „Der magische Schatten“

  1. Mein Tipp : Sonne von links und tief stehend ? Das Muster würde zu den Brettern passen, wobei nur die Schatten der unteren Reihe auf dem Weg liegen…
    Aber da hast du ein gutes Auge für den Blickwinkel gehabt 😉

    1. Hallo Volker,
      du bist schon sehr nahe an der kompletten Lösung. Aufnahmezeit 6. April 18:51 Uhr – aber wie verhält sich das mit dem Schatten im Hintergrund, wo gar kein Zaun mehr ist?
      LG Ronald

      1. Hallo Ronald,

        also ich tippe darauf, dass der Schatten dahinter von den Bäumen links kommt ?!

        Entweder das oder du hast Staub auf dem Sensor 😉

        Viele Grüße
        Volker

        1. Hallo Volker,
          weder Bäume noch Staub auf dem Sensor.
          Wobei – Staub ist lauwarm und könnte dich der Lösung näher bringen.
          Viel Spaß beim Grübeln!
          LG Ronald

  2. Hi Ronald,

    der Schatten kommt, wie von Volker (Schmitz?) beschrieben von links. Abgebildet werden nur die unteren Bretter des Zauns. Der Schatten der oberen Bretter fällt hinter den rechten Zaun.
    Richtig?
    Tolles Foto. Entweder du warst zur rechten Zeit am rechten Ort oder du hast das Potenzial der Stelle entdeckt und genau den richtigen Sonnenstand abgewartet.
    Gruß
    Dirk

    1. Hallo Dirk,
      danke für deinen Kommentar. Wie Volker, hast du einen großen Teil der Lösung geschafft. Es fehlt noch die Lösung für das Phänomen, dass der Schatten auf dem Weg fortgesetzt wird, obwohl gar kein Zaun mehr da ist.
      Viel Spaß auf dem Weg zur Komplettlösung!
      LG Ronald

  3. Hey Ronald,
    ich versuchs auch mal: das da hinten ist gar kein Schatten. Das ist der Kies in der Mitte des Weges. Rechts und links ist der graue Kies durch Fahrzeuge gespurt worden und dadurch heller. Ein paar Bäume werfen dann noch nen leichten Schatten im selben Grauton beinahe rechtwinklig zum Weg. Und perfekt ist die Illusion.
    Ein tolles Foto zum genaueren Hinschauen!
    Liebe Grüße
    Markus

    1. Hallo Markus,
      Bingo! Es ist das Granulat in der Weg-Mitte, was dunkler erscheint als die Fahrspuren, in denen das Granulat fehlt.

      Volker hat also den ersten Teil des Rätsels gelöst und du den zweiten Teil.

      Glückwunsch an euch beide!

      LG Ronald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.