DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Contrast Green

DSLR-Controller Anleitung – Teil II (Einstellungen/Funktionen)

So umfangreich die Funktionalität der Fernsteuer-App „DSLR-Controller“ ist, so  rudimentär ist die englische Anleitung des Entwicklers. Für alle Interessierten habe ich bereits im ersten Teil meiner ausführlicheren DSLR-Controller Anleitung die Bedienung und die Steuerelemente erklärt. In diesem zweiten Teil geht es um die Einstellungen.

Ich möchte nun in diesem Teil II der DSLR-Controller Anleitung an das im Teil I begonnene Menü der Einstellungen anknüpfen. Das Einstellungen-Menü ist unterteilt in

  1. Optionen (Options)
    Image review
    Image review follow shot
    Timed bulb shot
    HDR / Auto-exposure bracketing
    Focus bracketing
    Timelapse
    Bramper
    Fullscreen liveview
    WiFi passthrough mode
    Camera information
    Sync time
  2. Kamera-Konfiguration (Configuration – Camera)
    –  Image format and quality
    Video format and quality
    Silent shooting
    Strobe recharge delay
    Focus pull step delay
  3. Live-View-Konfiguration (Configuration – Liveview)
    Liveview resolution
    Renderer quality
    Renderer frame limit
    Display filter
             – Contrast
            – Peaking
            – Luminance
            – Channel Mask
    Mirroring
    BT.601 to BT.709 conversion
  4. Bildansichts-Konfiguration (Configuration – Review)
    Review images after capture
    Follow shot: Timeout
  5. Speicher-Konfiguration (Configuration – Storage)
    Image storage location
    Local image storage location
    Add images to gallery
  6. Steuerelement-Konfiguration (Configuration – Controls)
    Liveview mode at startup
    Capture button: Continuous shooting
    –  Capture button: Bulb shooting
  7. Sonstiges (Misc)
    –  Toggle night/astronomer mode
    –  Follow Chainfire on Twitter or G+

(zurück zum Anfang ⇑)

Optionen
DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Einstellungen/Optionen Teil 1
DSLR-Controller Anleitung – Einstellungen-Optionen Teil 1
DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Einstellungen/Optionen Teil 2
DSLR-Controller Anleitung – Einstellungen-Optionen Teil 2

(zurück zum Anfang ⇑)

Optionen – Image review

Entspricht der Beschreibung  „Fototransfer / Image Review“, „Fototransfer / Fotos teilen“, „Fototransfer / Fotos löschen“ und „Fototransfer / Fotos in den lokalen Speicher übertragen“ im Teil I der DSLR-Controller Anleitung.    

(zurück zum Anfang ⇑)

Optionen –  Image review follow shot

Diese Einstellungen funktionieren nur, wenn die Kamera im JPEG-Format aufnimmt.   

DSLR-Controller Anleitung - Follow shot
DSLR-Controller Anleitung – Follow shot

Fullscreen mode: Das gerade aufgenommene Bild wird ohne Umrahmung mit Steuerelementen angezeigt.

DSLR-Controller Anleitung - Follow shot - Fullscreen
DSLR-Controller Anleitung – Follow shot – Fullscreen mode

Info mode: Das gerade aufgenommene Foto wird mit seinen Aufnahmeparametern gezeigt.

DSLR-Controller Anleitung - Follow shot - Info-mode
DSLR-Controller Anleitung – Follow shot – Info mode

Gallery mode: Die gerade aufgenommenen Fotos werden am rechten Rand als Gallery gezeigt. Die Folgeaufnahmen erfolgen durch den Sucher der Kamera, nicht im Live-View-Modus.

DSLR-Controller Anleitung - Follow shot - Gallery mode
DSLR-Controller Anleitung – Follow shot – Gallery mode

(zurück zum Anfang ⇑)

Optionen – Timed bulb shot

Der Aufnahmemodus der Kamera muss auf „B“ stehen. Bei der Wahl dieser Option wirst Du aufgefordert, die gewünschte Verschlusszeit in Millisekunden anzugeben (1,5 Sekunden = 1500 Millisekunden). Beim Antippen von „Start“ wird der Kameraverschluss geöffnet, die Zeit in einer Fortschrittsanzeige gezählt und nach Ablauf der gewünschten Zeit wird der Verschluss wieder geschlossen.

DSLR-Controller Anleitung - Timed bulb shot
DSLR-Controller Anleitung – Timed bulb shot

(zurück zum Anfang ⇑)

Optionen – HDR / Auto-exposure bracketing

Diese Funktion dient der Automatisierung von HDR-Aufnahmen. Zuerst wirst Du aufgefordert, den HDR-Modus zu wählen. Je nach Kameraeinstellung sieht das Menü ein wenig anders aus:

Auswahl HDR / Auto-exposure bracketing
Auswahl HDR / Auto-exposure bracketing – Die Kamera ist in keinem gültigen Modus
Auswahl HDR / Auto-exposure bracketing
Auswahl HDR / Auto-exposure bracketing im Kamera-Modus „AV“
Auswahl HDR / Auto-exposure bracketing
Auswahl HDR / Auto-exposure bracketing im Kamera-Modus „M“
Auswahl HDR / Auto-exposure bracketing
Auswahl HDR / Auto-exposure bracketing im Kamera-Modus „TV“

Der Modus „Exposure Compensation“ bzw. „Shutterspeed“ regelt das Bracketing über die automatische bzw. manuelle Belichtungszeit, der Modus „Aparture“ über die Blende und der Modus „ISO“ über unterschiedliche ISO-Einstellungen.

HDR/AEB (Exposure Compensation)
HDR/AEB (Exposure Compensation)
HDR/AEB (Shutterspeed)
HDR/AEB (Shutterspeed)
HDR/AEB (Aparture)
HDR/AEB (Aparture) – Hiermit erreicht man im „AV“-Modus Reihenaufnahmen unterschiedlicher Schärfentiefe bei gleichbleibendem Lichtwert (siehe „Trick 17“ weiter unten)
HDR/AEB (ISO)
HDR/AEB (ISO)

Mit dem langen, mittleren Button unter der Skala kannst Du die gesamte Belichtungsreihe mit jedem Antippen zentrieren, komplett von 0 an in den negativen oder von 0 an in den positiven Bereich versetzen. Mit den daneben liegenden Minus- und Plus-Buttons  lässt sich die Belichtungsreihe um kleine Schritte nach links bzw. rechts verschieben. Auslöse-/EV-Markierungen, die über die roten Linien hinausgehen, werden automatisch rot markiert und zeigen damit an, dass in diesem Bereich keine Auslösung möglich ist.

HDR/AEB (Exposure Compensation)
HDR/AEB (Exposure Compensation) – Richtungs-Wahl „Positive“
HDR/AEB (Exposure Compensation)
HDR/AEB (Exposure Compensation) – Richtungs-Wahl „Negative“

Mit den Minus- und Plus-Buttons bei „Step“ wird der Lichtwert-Abstand zwischen den einzelnen Auslösungen bestimmt. Je nach Modus werden hier die Lichtwerte über die Belichtungszeit, die Blende oder den ISO-Wert eingestellt.

Unter „Shots“ wählst Du die Anzahl der Auslösungen für das Bracketing.

Unter „Auto-Focus“ kannst Du einstellen, ob Du den Autofocus für das Bracketing ausgeschaltet haben möchtest, ob Du nur beim ersten Auslösen den Autofocus nutzen willst oder ob der Autofocus bei jeder Auslösung neu aktiviert werden soll.

Trick 17: Üblicherweise erhältst Du bei der HDR/AEB-Funktion Aufnahmen mit unterschiedlichen Lichtwerten. Du kannst hier aber auch eine Reihenaufnahme mit gleichbleibendem Lichtwert und unterschiedlicher Schärfentiefe erstellen. Dazu stellst Du an der Kamera den Modus „AV“ ein und wählst unter „Select Mode“ den Menüpunkt „Aparture“. 

Schließlich wird mit dem Button „Go“ die Reihenaufnahme ausgelöst, mit „Cancel“ abgebrochen und mit „Reset“ werden die Werte auf Standardwerte zurückgesetzt.

Übrigens kann man das Focus-Stacking/Focus bracketing mit der HDR-Funktion verknüpfen (siehe folgenden Abschnitt bzw.  „Focus-Stacking Teil II – Focus-Stacking mit DSLR-Controller„).

(zurück zum Anfang ⇑)

Optionen – Focus bracketing

Diese Option/Funktion erstellt Reihenaufnahmen mit unterschiedlichem Fokus/unterschiedlichen Schärfepunkten (Fokus-Stacking). Eine ausführliche Anleitung hierzu habe ich für Dich unter dem Titel „Focus-Stacking Teil II – Focus-Stacking mit DSLR-Controller“ erstellt. 

(zurück zum Anfang ⇑)

Optionen – Timelapse

Mit der Timelapse-Funktion kannst Du Zeitrafferaufnahmen tätigen, um z.B. ein Zeitraffer-Video zu erstellen, das die Entfaltung einer Knospe bis zur vollen Blüte zeigt. In der Astrofotografie, wo zur Qualitätsoptimierung  100, 200 oder mehr Fotos von einem Objekt  geschossen werden müssen, entlastet diese Funktion den Fotografen vom ständigen manuellen Drücken des Auslösers.

Timelapse (Zeitraffer)
Timelapse (Zeitraffer)

Mit den Plus- und Minus-Buttons kann das Zeitintervall zwischen den einzelnen Auslösungen festgelegt werden. Die kleinste Einheit sind 100 Millisekunden (innerste Buttons). Mit den äußeren Buttons werden Minuten eingestellt, die mittleren Buttons dienen Sekunden- und 10-Sekunden-Schritten.

Die Anzahl der Auslösungen kann in Einer-, Zehner- und Hunderter-Schritten gewählt werden. Dabei wird dann der gesamte Zeitbedarf angezeigt.

Du kannst außerdem wählen, ob der Autofokus abgeschaltet, nur beim ersten Foto oder bei allen Auslösungen betätigt werden soll.

Timelapse (Zeitraffer) mit HDR/AEB
Timelapse (Zeitraffer) mit HDR/AEB

Über den Shot-Type-Button „HDR/AEB“ kann gleichzeitig eine HDR-Reihe erstellt werden. Die Einstellungsmöglichkeiten habe ich Dir hier unter „Optionen – HDR / Auto-exposure bracketing“ erklärt. Die HDR-Funktion vervielfacht die Anzahl der Auslösungen entsprechend der Einstellungen im HDR-Menü. Die Anzahl der im Timelapse-Menü eingestellten Auslösungen ändert sich genauso wenig, wie der gesamte Zeitbedarf. D.h., wenn Du die Timelapse- mit der HDR-Funktion verknüpfst, musst Du die Intervall-Zeit so groß bemessen, dass die in der HDR-Funktion gewählte Anzahl der Bracketing-Auslösungen in das Zeit-Intervall hineinpasst und es nicht überschreitet. Über den Button „Single“ kann die HDR-Funktion wieder ausgeschaltet werden.
Beachte dabei aber bitte, dass eine unter „Configuration – Camera – Strobe recharge delay“ eingestellte Ladezeit zu der Intervall-Zeit zwischen den Auslösungen hinzugerechnet werden muss und somit auch die Gesamtzeit verlängert.

DoF (Depth of Field) - Prüfung der Scherfentiefe
DoF (Depth of Field) – Prüfung der Scherfentiefe

Der Button DoF (Depth of Field) dient der Kontrolle der Schärfentiefe. Er entspricht dem Schärfetiefen-Prüfknopf (Abblendtaste) der DSLR und schaltet zur Kontrolle das Bild vorübergehend auf den LCD-Bildschirm der Kamera. Der Button „OK“ schaltet die Funktion wieder ab.

(zurück zum Anfang ⇑)

Optionen – Bramper

Diese Funktion ist (noch) nicht implementiert. Eine Bramper-Funktion ermöglicht unterschiedliche Belichtungszeiten innerhalb einer Aufnahmeserie. Bei Zeitrafferaufnahmen (Timelapse) kann man auf diese Weise ab einer bestimmten Zeit die Belichtungszeit automatisch stufenweise verlängern oder verkürzen und somit auf vorhersehbare Änderungen der Lichtverhältnisse automatisch reagieren (Tag-Nacht- oder Nacht-Tag-Wechsel). 

(zurück zum Anfang ⇑)

Optionen – Fullscreen liveview

Diese Option schaltet alle Controls ab und zeigt ausschließlich das Live-View-Bild. Das Betätigen des Auslösers ist nicht möglich. Ein kurzes Antippen des Smartphone-/Tablet-Bildschirms schaltet die Steuerelemente wieder sichtbar.

(zurück zum Anfang ⇑)

Optionen – WiFi passthrough mode

Hiermit erhältst Du die Möglichkeit, ein per USB-OTG-Kabel angeschlossenes Smartphone als WiFi-Server zu nutzen und z.B. über ein zusätzliches Tablet die Kamera drahtlos per DSLR-Controller zu steuern. Diese Funktion ist bei modernen Kameras mit integriertem WiFi  entbehrlich. Wie Du den DSLR-Controller mit Deiner Kamera per USB-Kabel oder WLAN verbindest, habe ich hier: „Kontaktpflege – Deine Canon mit Smartphone verbinden (USB und WLAN)“ beschrieben.

(zurück zum Anfang ⇑)

Optionen – Camera information

Informationen über die eingesetzte Kamera. Nicht für alle Modelle sind die gleichen Informationen verfügbar.

DSLR-Controller Anleitung - Kamera-Informationen
DSLR-Controller Anleitung – Kamera-Informationen
DSLR-Controller Anleitung - Kamera-Informationen
DSLR-Controller Anleitung – Kamera-Informationen

(zurück zum Anfang ⇑)

Optionen – Sync time

Mit dieser Funktion synchronisierst Du Datum und Uhrzeit zwischen Smartphone/Tablet und Kamera. Notwendig ist diese Funktion, wenn Du an der Kamera keine GPS-Funktion hast und Deine Fotos nachträglich mit GPS-Koordinaten versehen willst (mit einem aufgezeichneten GPS-Track z.B. über Lightroom oder mit dem Geosetter). Praktisch ist diese Funktion z.B. bei der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit und umgekehrt.

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Camera
DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Einstellungen/Optionen Teil 3
DSLR-Controller Anleitung – Einstellungen – Configuration – Camera

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Camera – Image format and quality

Hier kannst Du aus einer Liste wählen, ob Du z.B. nur im RAW-Format fotografieren oder nur JPEGs usw. erzeugen willst. Die Funktion entspricht den Einstellungen der Bildaufnahmequalität an Deiner Kamera.

DSLR-Controller Anleitung - Wahl der Aufnahmequalität
DSLR-Controller Anleitung – Wahl der Aufnahmequalität
DSLR-Controller Anleitung - Wahl der Aufnahmequalität
DSLR-Controller Anleitung – Wahl der Aufnahmequalität

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Camera – Video format and quality

Diese Funktion ist nur bei eingeschaltetem Video-Modus verfügbar und entspricht den Einstellungen der Movie-Aufnahmequalität an der Kamera.

DSLR-Controller Anleitung - Wahl der Video-Aufnahmequalität
DSLR-Controller Anleitung – Wahl der Video-Aufnahmequalität

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Camera – Silent shooting

Je nach Kamera-Modell können hier das Auslösegeräusch und die Vibration beim Auslösen vermindert werden.

DSLR-Controller Anleitung - Silent shooting
DSLR-Controller Anleitung – Silent shooting

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Camera – Strobe recharge delay

Diese Funktion ist für Reihenaufnahmen (Focus-Bracketing und HDR / Auto-exposure bracketing) gedacht, bei denen ein Blitzlicht Verwendung findet. Um  dem Blitzgerät zwischen den Aufnahmen  genug Zeit zum Aufladen zur Verfügung zu stellen, kann hierfür stufenweise eine Auslösepause zwischen 0 (None) und 30 Sekunden gewählt werden. Während der Aufnahmen wird dieser Wert angezeigt, wenn er > 0 ist. Die hier gewählte Zeit verlängert z.B. die in der Timelapse-Funktion eingestellte Intervall-Zeit zwischen den Auslösungen.

DSLR-Controller Anleitung - Auslöseverzögerung zur Blitz-Aufladung
DSLR-Controller Anleitung – Auslöseverzögerung zur Blitz-Aufladung
DSLR-Controller Anleitung - Anzeige der Auslöseverzögerung für die Blitz-Aufladung
DSLR-Controller Anleitung – Anzeige der Auslöseverzögerung für die Blitz-Aufladung

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Camera – Focus pull step delay

Hier kann eine Auslöseverzögerung in 25 Millisekunden-Schritten von 75 ms bis 250 ms gewählt werden, um  der Fokussier-Mechanik genug Zeit zwischen den Aufnahmen zu geben. Diese Funktion ist für das Focus-Bracketing gedacht.

DSLR-Controller Anleitung - Auslöseverzögerung zur Fokussierung
DSLR-Controller Anleitung – Auslöseverzögerung zur Fokussierung

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Liveview
DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Einstellungen/Optionen Teil 4
DSLR-Controller Anleitung – Einstellungen – Configuration – Liveview

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Liveview – Liveview resolution

Die Liveview-Auflösung beeinflusst maßgeblich die Darstellung der Display-Filter, insbesondere beim Peaking.

DSLR-Controller Anleitung - Auflösung des Liveview-Bildes
DSLR-Controller Anleitung – Auflösung des Liveview-Bildes

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Liveview – Renderer quality

Welche Einstellung hier die bessere ist, soll ggf. lt. DSLR-Cotroller ausprobiert werden (evtl. abhängig von der verwendeten Hardware).

DSLR-Controller Anleitung - Der Geschwindigkeit oder der Qualität beim Rendern den Vorzug geben
DSLR-Controller Anleitung – Der Geschwindigkeit oder der Qualität beim Rendern den Vorzug geben

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Liveview – Renderer frame limit

Auch hier ist die günstigste Einstellung abhängig von der verwendeten Hardware.

DSLR-Controller Anleitung - Bestimmung der Bildanzahl (Frames) beim Rendering
DSLR-Controller Anleitung – Bestimmung der Bildanzahl (Frames) beim Rendering

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Liveview – Display filter

Die Display-Filter-Funktionen dienen der besseren Beurteilung des Bildes und erleichtern das manuelle Scharfstellen (Peaking). Die Darstellungsgüte einiger dieser Filter ist abhängig von unterschiedlichen Einstellungen unter „Configuration – Liveview – Liveview resolution

DSLR-Controller Anleitung - Filtereffekte für die Liveview-Darstellung
DSLR-Controller Anleitung – Filtereffekte für die Liveview-Darstellung
DSLR-Controller Anleitung - Filtereffekte für die Liveview-Darstellung
DSLR-Controller Anleitung – Filtereffekte für die Liveview-Darstellung

(zurück zum Anfang ⇑)

Exposure (Belichtung): Hier werden kritische Bereiche mit horizontalen Streifen (Überbelichtung / „ausgefressene“ Bereiche) und vertikalen Streifen (Unterbelichtung / „zugelaufene“ Bereiche) angezeigt.

DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Exposure (Belichtung)
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Exposure (Belichtung)

(zurück zum Anfang ⇑)

Contrast: Anzeige der Kontraststärke von Kanten. Je kontrastreicher die Kante, desto intensiver die gewählte Farbe (weiß/rot/grün/blau).

DSLR-Controller Anleitung - Filtereffekte für die Liveview-Darstellung (Contrast)
DSLR-Controller Anleitung – Filtereffekte für die Liveview-Darstellung (Contrast)
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Contrast White
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Contrast White
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Contrast Red
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Contrast Red
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Contrast Green
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Contrast Green
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Contrast Blue
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Contrast Blue

(zurück zum Anfang ⇑)

Peaking: Dies dürfte die interessanteste Funktion sein, denn sie dient der vereinfachten manuellen Fokussierung. Dabei werden die scharfen Bereiche/Kanten mit der gewählten Farbe (rot, grün, blau) umrissen. Der Filter „Exposure + Grayscale“ zeigt zum einen die zugelaufenen und ausgefressenen Bildbereiche an und zum anderen offensichtlich die unscharfen Bildbereiche in einer Grauscala. Man darf dies allerdings nur als Näherungswerte betrachten, die auch von der Einstellung unter „Configuration – Liveview – Liveview resolution“ abhängig sind.

DSLR-Controller Anleitung - Filtereffekte für die Liveview-Darstellung (Peaking)
DSLR-Controller Anleitung – Filtereffekte für die Liveview-Darstellung (Peaking)
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Peaking Exposure and Grayscale
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Peaking Exposure and Grayscale
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Peaking Red
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Peaking Red
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Peaking Green
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Peaking Green
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Peaking Blue
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Peaking Blue

(zurück zum Anfang ⇑)

Luminance: Hier kann die Helligkeitsverteilung der einzelnen Bildbereiche kontrolliert werden.

DSLR-Controller Anleitung - Filtereffekte für die Liveview-Darstellung (Luminance)
DSLR-Controller Anleitung – Filtereffekte für die Liveview-Darstellung (Luminance)
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Luminance White
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Luminance White
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Luminance Red
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Luminance Red
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Luminance Green
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Luminance Green
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Luminance Blue
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Luminance Blue

(zurück zum Anfang ⇑)

Channel Mask: Hier kann die Farbverteilung der  Bildbereiche kontrolliert werden. Die einzelnen Farbkanäle und deren Kombinationen sind wählbar.

DSLR-Controller Anleitung - Filtereffekte für die Liveview-Darstellung (Channel Mask)
DSLR-Controller Anleitung – Filtereffekte für die Liveview-Darstellung (Channel Mask)
DSLR-Controller Anleitung - Filtereffekte für die Liveview-Darstellung (Channel Mask)
DSLR-Controller Anleitung – Filtereffekte für die Liveview-Darstellung (Channel Mask)
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Channel Mask (ohne bzw. Rot, Grün und Blau)
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Channel Mask (ohne bzw. Rot, Grün und Blau)
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Channel Mask (Rot)
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Channel Mask (Rot)
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Channel Mask (Grün)
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Channel Mask (Grün)
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Channel Mask (Blau)
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Channel Mask (Blau)
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Channel Mask (Rot + Grün)
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Channel Mask (Rot + Grün)
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Channel Mask (Rot + Blau)
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Channel Mask (Rot + Blau)
DSLR-Controller Anleitung - Display filter: Channel Mask (Grün + Blau)
DSLR-Controller Anleitung – Display filter: Channel Mask (Grün + Blau)

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Liveview – Mirroring

Mit dieser Funktion kann das Liveview-Bild gespiegelt werden. Nützlich ist dies z.B. dann, wenn Du für bodennahe Aufnahmen die Kamera unter die hängende Mittelsäule eines Stativs montiert hast. So kannst Du das auf dem Kopf stehende Bild zur besseren Beurteilung richtig herum anzeigen lassen.

DSLR-Controller Anleitung - Spiegelung des Bildes
DSLR-Controller Anleitung – Spiegelung des Bildes
DSLR-Controller Anleitung - Ohne Mirroring (Normalansicht)
DSLR-Controller Anleitung – Ohne Mirroring (Normalansicht)
DSLR-Controller Anleitung - Mirroring : Flip X axis (spiegelverkehrt)
DSLR-Controller Anleitung – Mirroring : Flip X axis (spiegelverkehrt)
DSLR-Controller Anleitung - Mirroring : Flip Y axis (auf den Kopf gedreht)
DSLR-Controller Anleitung – Mirroring : Flip Y axis (auf den Kopf gedreht)
DSLR-Controller Anleitung - Mirroring : Flip both X and Y axis (spiegelverkehrt und auf den Kopf gedreht)
DSLR-Controller Anleitung – Mirroring : Flip both X and Y axis (spiegelverkehrt und auf den Kopf gedreht)

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Liveview – BT.601 to BT.709 conversion

Konvertierung des alten PAL-/DVD-/Video-Farbraums Rec. 601 in den neueren HDTV-Farbraum Rec. 709.

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Review
DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Einstellungen/Optionen Teil 5
DSLR-Controller Aleitung – Einstellungen – Configuration – Review

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Review – Review images after capture

Mit dieser Einstellung kannst Du bestimmen, ob und wie lange ein Bild nach dem Auslösen im DSLR-Controller-Bildschirm angezeigt werden soll. Die Einstellung „Disabled“ stellt kein Rückschaubild zur Verfügung, die Einstellung „Hold“ zeigt das Rückschaubild so lange an, bis auf dem Smartphon/Tablet die Zurück-Taste betätigt wird. Die stufenweise Zeitwahl (bis max. 30  Sekunden) bewirkt eine zeitlich  limitierte Anzeige. Das Betätigen der Zurück-Taste bewirkt einen sofortigen Abbruch der aktuellen Rückschau und die Rückkehr zum DSLR-Controller Liveview-Bildschirm.

DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Länge der automatischen Bilderrückschau
DSLR-Controller Bedienungsanleitung – Länge der automatischen Bilderrückschau
DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Länge der automatischen Bilderrückschau
DSLR-Controller Bedienungsanleitung – Länge der automatischen Bilderrückschau

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Review – Follow shot: Timeout

Hier kannst Du den Timeout (max. Dauer des Reviews/Transfers) bestimmen, damit die nächste Auslösung nicht unnötig lange blockiert wird.

DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Timeout der automatischen Bilderrückschau
DSLR-Controller Bedienungsanleitung – Timeout der automatischen Bilderrückschau

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Storage
DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Einstellungen/Optionen Teil 6
DSLR-Controller Anleitung – Einstellungen – Configuration – Storage

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Storage – Image storage location

Du kannst hier unter 3 Möglichkeiten wählen, wo Du Deine Fotos gespeichert haben möchtest:

  1. Nur in der Kamera
  2. In der Kamera und dem Smartphone/Tablet
  3. JPEGs in der Kamera und im Smartphone/Tablet, RAWs nur in der Kamera.

Der Speicherort (Gerätespeicher oder externe Speicherkarte) wird in der nächsten Option („Configuration – Storage – Local image storage location„) bestimmt.

DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Speicherorte
DSLR-Controller Bedienungsanleitung – Speicherorte

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Storage – Local image storage location

Hier kannst Du der App mitteilen, ob Du die Fotos im internen Gerätespeicher oder auf einer externen Speicherkarte speichern möchtest. Die Pfade sind fest vorgegeben. Die Fotos werden natürlich nur dann am gewählten Speicherort abgelegt, wenn unter „Configuration – Storage – Image storage location“ die 2. oder 3. Option eingestellt wurde.

DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Speicherpfade
DSLR-Controller Bedienungsanleitung – Speicherpfade

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Storage – Add images to gallery

Hiermit ermöglichst Du es, die im Gerätespeicher bzw. auf der externen Speicherkarte abgelegten JPEGs in der Standard-Gallery-App verfügbar zu haben.

DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Speicherort Standard-Gallery
DSLR-Controller Bedienungsanleitung – Speicherort Standard-Gallery

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Controls
DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Einstellungen/Optionen Teil 7
DSLR-Controller Anleitung – Einstellungen – Configuration – Controls

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Controls – Liveview mode at startup

Hier kannst Du wählen, ob Du beim Start des DSLR-Controllers automatisch in den Live-View-Modus gelangen möchtest oder ob der Live-View-Modus durch das Antippen des Buttons mit der Anzeige des Aufnahme-Modus  eingeschaltet werden soll (siehe auch Teil I der DSLR-Controller Anleitung).

DSLR-Controller Anleitung - Live-View-Modus beim Start an- oder ausgeschaltet
DSLR-Controller Anleitung – Live-View-Modus beim Start an- oder ausgeschaltet

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Controls – Capture button: Continuous shooting

Es sind zwei verschiedene Verhaltensweisen des Auslösers im Antriebsmodus „Reihenaufnahme“ („Dauerfeuer“) möglich.
Methode 1: Tap to start, tap again to end (Auslöser antippen, um die Reihenaufnahmen zu beginnen, Auslöser erneut antippen, um die Reihenaufnahmen zu beenden).
Methode 2: Hold to start, release to end (Auslöser antippen und gedrückt halten, um die Reihenaufnahmen zu beginnen, Auslöser loslassen, um die Reihenaufnahmen zu beenden).

DSLR-Controller Anleitung - Verhalten des Auslösers bei Reihenaufnahmen
DSLR-Controller Anleitung – Verhalten des Auslösers bei Reihenaufnahmen

(zurück zum Anfang ⇑)

Configuration – Controls – Capture button: Bulb shooting

Du kannst zwei verschiedene Verhaltensweisen des Auslösers im Bulb-Modus „B“ einstellen.
Methode 1: Tap to start, tap again to end (Auslöser antippen, um den Verschluss zu öffnen, Auslöser erneut antippen, um den Verschluss zu schließen).
Methode 2: Hold to start, release to end (Auslöser antippen und gedrückt halten, um den Verschluss zu öffnen, Auslöser loslassen, um den Verschluss zu schließen).

DSLR-Controller Anleitung - Verhalten des Auslösers im Bulb-Modus
DSLR-Controller Anleitung – Verhalten des Auslösers im Bulb-Modus

(zurück zum Anfang ⇑)

Misc
DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Einstellungen/Optionen Teil 7
DSLR-Controller Anleitung – Einstellungen – Misc

(zurück zum Anfang ⇑)

Misc – Toggle night/astronomer mode

Bei der Nacht-/Astrofotografie müssen sich die Augen nach dem Kontakt mit „normalem“ Licht erst wieder an die Dunkelheit gewöhnen. Bei Kontakt mit rotem Licht entfällt dieser Umgewöhnungseffekt. Aus diesem Grund nimmt man für die Orientierung bei nächtlichen Aufnahmen Lampen mit rotem Licht. Der DSLR-Controller bietet deshalb die Möglichkeit, den Bildschirm/die Steuerelemente rot darzustellen.

DSLR-Controller Anleitung - Image Review - rotes Licht gegen Blendeffekt
DSLR-Controller Anleitung – rotes Licht gegen den Blendeffekt
DSLR-Controller Anleitung - Image Review - rotes Licht gegen Blendeffekt
DSLR-Controller Anleitung – rotes Licht gegen den Blendeffekt

(zurück zum Anfang ⇑)

Misc – Follow Chainfire on Twitter or G+

Nachdem Du Dich für Chainfire auf Twitter oder Chainfire auf Google+ entschieden und den Explorer gewählt hast, wird der DSLR-Controller vorübergehend geschlossen und Du gelangst auf die betreffende Chainfire-Site (bei Google+ hatte ich allerdings Schwierigkeiten auf die Site zu gelangen). Anschließend versucht der DSLR-Controller wieder zu starten, was nach meiner Erfahrung aber regelmäßig misslingt.

DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Misc: Follow Chainfire
DSLR-Controller Bedienungsanleitung – Misc: Follow Chainfire
DSLR-Controller Bedienungsanleitung - Misc: Follow Chainfire
DSLR-Controller Bedienungsanleitung – Misc: Follow Chainfire

 (zurück zum Anfang ⇑)

Folgende Berichte sind zum Thema DSLR-Controller auf eifelpanorama.de bereits erschienen:

DSLR-Controller Bedienungsanleitung – Teil I (Bedienung und Steuerelemente)

Kontaktpflege – Deine Canon mit Smartphone verbinden (USB und WLAN)

Focus-Stacking Teil II – Focus-Stacking mit DSLR-Controller

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.