Gelber Frauenschuh mit Spinne im NSG Schopfeln-Rehletal

Im Orchideen-Paradies

Gewächshaus? Tropen?

Nein! – Tatsächlich gibt es in unserem schönen Ländle herrliche Orchideen-Paradiese. Und ich war in der vorigen Woche, am 06. Juni 2014, in einem solchen. Was es da zu sehen (und zu fotografieren) gab, und warum ausgerechnet der erste Blogbeitrag von eifelpanorama.de nicht von der Eifel handelt, das kannst du hier erfahren.

Im vorigen Jahr begann ich, mich mit unseren heimischen Orchideen zu beschäftigen. Mitte Mai besuchte ich von meinem Schwarzwald-Domizil „Höchenschwand“ aus die Orchideen-Wiese „Totengrien“ bei Istein (ganz im Südwesten unserer Republik, sehr empfehlenswert!) und sah dort erstmalig früher blühende Orchideen, wie das Helmknabenkraut, die Spinnenragwurz,

Helm Knabenkraut auf der Orchideenwiese Istein
Helm Knabenkraut auf der Orchideenwiese Istein

die Hummel-Ragwurz und die Bocksriemenzunge.

Bocksriemenzunge auf der Orchideenwiese Istein
Bocksriemenzunge auf der Orchideenwiese Istein

Durch die schlechten Witterungsverhältnisse hatte sich die Orchideenblüte um etwa 14 Tage verzögert. Als ich Ende Mai die ausfindig gemachten Standorte des spektakulären Gelben Frauenschuhs besuchte, steckte dieser quasi noch in den Kinderschuhen. „Noch 2 Wochen bis zur Blüte!“ informierte mich ein erfahrener Einheimischer. Aber da musste ich schon wieder heimwärts pilgern.

Hummel-Ragwurz auf der Orchideenwiese Istein
Hummel-Ragwurz auf der Orchideenwiese Istein

 

In diesem Jahr nun war es umgekehrt. Die Orchideenblüte begann eher als üblich. Trotzdem war ich noch rechtzeitig vor Ort in Höchenschwand. Einem Bericht der Webseite von Rainer & Claudia folgend (siehe auch Linkliste), begegnete ich meinem ersten gelben Frauenschuh auf dem Kräuterlehrpfad in Hüfingen. Meine daheimgebliebene Ehefrau musste ich enttäuschen – ihre Schuhgröße war nicht dabei. Aber es reichte für meine Größe 24×36!

Gelber Frauenschuh im NSG Schopfeln-Rehletal
Gelber Frauenschuh im NSG Schopfeln-Rehletal

Gute Nerven sind auf jeden Fall unverzichtbar. Von dem sehr schmalen Weg aus konnte ich Schusters gelbe Rappen sehr gut aufs Silikon bannen: knieend, liegend, kriechend – und jedesmal zu Tode erschrocken, wenn plötzlich wieder die Stimme eines auf dem Waldboden völlig geräuschlos herangenahten Besuchers unmittelbar hinter mir ertönte. Equipement einsammeln, den Weg frei machen und anschließend alles wieder aufbauen.

Gelber Frauenschuh im NSG Schopfeln-Rehletal
Gelber Frauenschuh im NSG Schopfeln-Rehletal

Hüfingen war allerdings erst die Overtüre zum eigentlichen Orchideen-Paradies. Ich fuhr dann nämlich noch in das Naturschutzgebiet Schopfeln-Rehletal bei Immendingen-Hattingen. „Erst fangen sie ganz langsam an. Aber dann, aber dann…“ (frei nach Gebrüder Blattschuss). Es war überwältigend! So eine Pracht unterschiedlichster Orchideen hatte ich bis dato noch nicht gesehen. Quasi alles, was unter den heimischen Orchideen Rang und Namen hat, war hier versammelt: Gelber Frauenschuh in Massen, Waldhyazinthen, Weiße, Schwertblättrige und Rote Waldvögelein,

Vogel-Nestwurz im NSG Schopfeln-Rehletal
Vogel-Nestwurz im NSG Schopfeln-Rehletal

Nestwurz,  Großes Zweiblatt, Braunrote Stendelwurz, Purpur-Knabenkraut, Mückenhändelwurz usw. Aber auch andere interessante Pflanzen kann man dort sehen: das Bayerisches Leimblatt, Salomonssiegel, Weißer Diptam, Immenblatt, Kriechender Günsel – alles schön beschildert und vom Weg aus gut zu fotografieren.

Waldvoegelein und Frauenschuh im NSG Schopfeln-Rehletal
Waldvoegelein und Frauenschuh im NSG Schopfeln-Rehletal

Ich kann nur jedem empfehlen, für die frühblühenden Orchideen zur Orchideenwiese nach Isten zu fahren und sich für die etwas späteren Orchideen nach Hüfingen (der neue Orchideen-Pfad hinter dem Römischen Bad ist auch für Orchideen-Fotografie in der Abendsonne genial) und vor allem in das Naturschutzgebiet
Schopfeln-Rehletal bei Immendingen-Hattingen zu begeben!

Wenn’s passt, bin ich im nächsten Jahr wieder dort! Garantiert!

Und warum mein erster Blogbeitrag nicht aus der Eifel kommt? Nun, weil ich just während dieses Schwarzwaldbesuchs angefangen habe, meine erste Website,  meine eifelpanorama-Website zu erstellen.

Gelber Frauenschuh im NSG Schopfeln-Rehletal
Gelber Frauenschuh im NSG Schopfeln-Rehletal

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.